fuenfseenland.de Homepage Bild - Posts

Neuigkeiten & aktuelle Nachrichten des Bayerischen Ziegelindustrie-Verbandes e. V.

Immer gut informiert

Home | : Page 2

Petition „Für Technologieoffenheit: Kein Eingriff des Staates in den Wettbewerb der Wandbaustoffe“

Für Technologieoffenheit: Kein Eingriff des Staates in den Wettbewerb der Wandbaustoffe

Der von der Bayerischen Staatsregierung aufgestellte Grundsatz „Der Staat baut mit Holz, wo immer dies fachlich und technisch möglich ist“, das Bayerische Holzbauförderprogramm und das im Waldpakt für Bayern festgehaltenen Ziel „die Holzbauquote in Bayern auf den vordersten Platz im Bundesvergleich zu bringen“ sind Beispiele für die politische Bevorzugung des Bauens mit Holz in Bayern. Hiergegen richtet sich die Initiative „Hersteller und Verarbeiter von Ziegeln in Bayern“ mit der Petition „Für Technologieoffenheit: Kein Eingriff des Staates in den Wettbewerb der Wandbaustoffe“. Technologieoffenheit und Baustoffneutralität als Grundsatz in allen gesetzlichen RegelungenWeiterlesen …

Neues Positionspapier der Aktion „Impulse für den Wohnungsbau Bayern“

Neues Positionspapier der Aktion Impulse für den Wohnungsbau Bayern

Gemeinsam mit vierzehn weiteren Organisationen und Verbänden der Wirtschaft, Immobilien- und Wohnungsbranche, Gewerkschaft und Mieterbund haben wir ein aktuelles Positionspapier veröffentlicht, welches vor den Folgen des dramatischen Einbruchs im Wohnungsbau warnt und auf konkrete politische Maßnahmen drängt. Das neueste Positionspapier der Initiative „Impulse für den Wohnungsbau in Bayern“ stellt die dramatischen Rückgänge bei Auftragseingängen und Wohnbaugenehmigungen dem nach wie vor ungebrochenen Bedarf, vor allem an kostengünstigem Wohnraum, gegenüber. Gerade Bayern als wirtschaftsstarkes und von Bevölkerungszuwachs geprägtes Bundesland ist auf ein ausreichendes Angebot an bezahlbaren Wohnungen vor allem in den BallungsgebietenWeiterlesen …

Der BZV zum Spitzengespräch im Bayerischen Wirtschaftsministerium

Der BZV zum Spitzengespräch im Bayerischen Wirtschaftsministerium

Mit dem Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Thorsten Glauber haben wir uns am 11.07.2023 über den dramatischen Wohnungsbaueinbruch und die damit verbundenen großen Herausforderungen für die Unternehmen unserer Branche ausgetauscht. Weitere Gesprächsthemen waren u.a. die Ressourceneffizienz der Ziegelindustrie, der pragmatische Umgang mit Bodenmassen aus Infrastrukturprojekten aber auch aktuelle Projekte unserer Industrie auf dem Weg zur Dekarbonisierung. Wir danken Herrn Staatsminister Glauber für den offenen und konstruktiven Austausch.

BZV auf dem Landesparteitag der Grünen

BZV auf dem Landesparteitag der Grünen

Der BZV war auf dem Landesparteitag der Grünen in Erlangen am 20. Mai 2023 vertreten, um mit Mandatsträgern und Delegierten ins Gespräch über aktuelle Herausforderungen zu kommen und um die Verbands-Positionen darzustellen. Unter anderem sprachen wir mit Baupolitikerin Ursula Sowa, MdL, Wirtschaftspolitikerin Barbara Fuchs, MdL, Baupolitiker Jürgen Mistol, MdL, sowie mit den Landesvorsitzenden Eva Lettenbauer, MdL, und Thomas von Sarnowski über die Situation im Wohnungsbau. Auch die Spitzenkandidierenden Katharina Schulze, MdL, und Ludwig Hartman, MdL, kamen an den BZV-Stand. Im Rahmen des Landesparteitags wurde das „Regierungsprogramm“ zur Landtagswahl am 08.Weiterlesen …

Der BZV auf dem Parteitag der CSU

BZV auf dem Parteitag der CSU

Als Stimme der Ziegelindustrie in Bayern sucht der BZV regelmäßig den Dialog mit der Politik. Insbesondere Landesparteitage sind eine gute Gelegenheit, mit Delegierten und politischen Mandatsträgern Positionen auszutauschen. Am 06.05.2023 konnten wir am CSU-Parteitag in Nürnberg viele gute Gespräche mit Politikern der Landes-, Bundes- und Europaebene führen. Es bestand großes Interesse an der derzeitigen Situation der Ziegelbranche und am Baustoff Ziegel. Auch die BZV-Forderungen wie die nach langfristiger Planungssicherheit und zuverlässigen Zielvorgaben, der verstärkten Förderung von Forschung und Entwicklung, insbesondere für KMU sowie neue Perspektiven zur Neubauförderung und sozialen WohnraumförderungWeiterlesen …

Der BZV im Gespräch mit Amtschef Dr. Thomas Gruber

Der BZV im Gespräch mit dem Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr, Herrn Dr. Thomas Gruber. v.l.n.r. Yves Knoll (BZV-Geschäftsführer), Johannes Edmüller (BZV-Präsident), Dr. Thomas Gruber (Amtschef des Bauministeriums), Roman Dienersberger (Ministerialrat), Frank Ruckdäschel (Baudirektor)

Am 7. März fand ein ausführliches Gespräch mit dem Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr, Herrn Dr. Thomas Gruber, statt. Wir konnten dabei ausführlich die Bayerische Ziegelindustrie vorstellen und über die aktuellen Herausforderungen für die Branche sprechen. Auch die innovativen Projekte der Unternehmen im Bereich der Energieversorgung, des Herstellungsprozesses und die Recycling-Möglichkeiten wurden thematisiert. Auf dem Weg zur CO2-neutralen Ziegelproduktion sind in den kommenden Jahren große Investitionen notwendig. Dafür braucht es stabile Rahmenbedingungen und Baustoffneutralität. Wir danken für den offenen Austausch und freuen uns auf den weiterenWeiterlesen …

Parlamentarischer Abend von solid UNIT Bayern e.V.

Erster Parlamentarischen Abend von solid UNIT Bayern e.V.

Beim ersten Parlamentarischen Abend von solid UNIT Bayern e.V. konnten wir gestern Abend Vertreter*innen des Bayerischen Landtags und des Münchner Stadtrats im Oskar-von-Miller Forum begrüßen und über aktuelle Themen der Massivbaubranche informieren. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden von solid UNIT Bayern Andreas Demharter und einem Grußwort durch den Vorsitzenden des Bauausschusses Sebastian Körber folgten drei Impulsvorträge aus dem Mitgliederkreis, wobei unser Vorstandsmitglied Matthias Hörl zum Thema „Nachhaltigkeit am Beispiel einer mittelständischen Ziegelei“ berichtete. Beim Flying Dinner bestand danach ausgiebig Gelegenheit für einen guten und interessanten Austausch zwischen Politik undWeiterlesen …

Nachhaltig Bauen mit Ziegel

Die Broschüre „Nachhaltig bauen mit Ziegel“ steht als PDF zum Herunterladen bereit

Bei der Wahl des optimalen Baustoffs für die eigenen vier Wände oder das Unternehmen stehen neben wirtschaftlichen Aspekten die folgenden Anforderungen ganz oben auf der Liste: Gesundheit, Behaglichkeit und Nachhaltigkeit. Hier kann der Ziegel punkten: Der Ziegel überzeugt nicht nur beim Wärme- und Schallschutz, bei Statik und Brandschutz. Der Baustoff steht exemplarisch für nachhaltiges Bauen, denn er erfüllt alle Anforderungen an Ökologie, Ökonomie und Soziales. Ob als Wand gemauert, als Sichtmauerwerk vorgesetzt oder als Dachziegel eingesetzt. Ziegelhäuser zeichnen sich durch wenig Energieverbrauch in der Nutzungsphase, durch kurze Transportweg und durchWeiterlesen …

Der BZV auf dem Parteitag der CSU

Der BZV auf dem Parteitag der CSU

Auf dem großen Parteitag der CSU in Augsburg am 28. und 29. Oktober in Augsburg hat der BZV auf dem repräsentativen Gemeinschaftsstand der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. die Interessen der Ziegelindustrie präsentiert und vertreten. Es konnte eine Vielzahl von Gesprächen mit Abgeordneten aus dem Landtag, Bundestag und EU-Parlament geführt werden. Schwerpunktthemen der Gespräche waren die Versorgungssicherheit und Bezahlbarkeit von Energie, Technologieoffenheit und Baustoffneutralität, die Schaffung von Wohnraum sowie kostengünstiges und nachhaltiges Bauen mit Ziegeln. © mbw | Medienberatung der Wirtschaft GmbH

Der BZV auf dem Parteitag der SPD

Der BZV auf dem Parteitag der SPD

Bereits am 22. Oktober war der BZV beim Landesparteitag der SPD in München mit einem Stand vertreten. Im Rahmen dessen wurden gute Gespräche geführt. Ein Thema, das den SPD-Politikern besonders am Herzen lag, ist die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Der BZV konnte dabei aufzeigen, welchen großen Beitrag die Ziegelindustrie leistet und auch zukünftig leisten kann. Die Gespräche sollen auch im Rahmen von Werksbesuchen fortgeführt und vertieft werden. © mbw | Medienberatung der Wirtschaft GmbH